Duo Aust


Home       Biographie       Repertoire       Medien       DUO AUST       Rheingold Trio       Termine       Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

Konzertprogramme Duo Aust 2016/2017

 

Biographie

Das Duo Aust mit den Geschwistern Bettina Aust (Klarinette) und Robert Aust (Klavier) kann auf eine bereits 15- jährige gemeinsame musikalische Arbeit zurückblicken.

In seiner langjährigen Zusammenarbeit hat es sich ein Repertoire angeeignet, das von frühen Werken der Klarinettenliteratur bis hin zu modernen Duowerken der Gegenwart reicht. Dabei hat es sich das Duo zur Aufgabe gemacht, das Publikum mit neben häufig gespielten Komponisten, wie J. Brahms, C. M. v. Weber, R. Schumann oder F. Poulenc auch immer mit unbekannteren Komponistennamen in Konzerten zu überraschen.

Neben zahlreichen solistischen Auftritten beider Musiker auch mit Orchestern wie dem Beethoven Orchester Bonn, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, dem Philharmonischen Orchester Vorpommern oder dem Landesjugendorchester NRW rückt dennoch immer wieder das gemeinsame Musizieren und Wirken ins Zentrum. Heute ist das Künstlerduo nicht nur deutschlandweit unterwegs, sondern spielte bereits Konzerte im Ausland wie in Frankreich, Spanien, Italien und Holland. Dabei wurde es 2004 nicht zuletzt durch einen ersten Bundespreis beim Wettbewerb „Jugend musiziert" ausgezeichnet. Im Januar 2009 wurde das Duo in die Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now" aufgenommen und spielte in diesem Zusammenhang bis heute über 50 Konzerte im Großraum Hannover. Im selben Jahr wurde das Duo Preisträger des internationalen Kammermusikwettbewerbs in Val Tidone (Italien), wo es zudem einen Sonderpreis erhielt. Das Duo konzertierte außerdem 2009 beim Jubiläumskonzert des Beethoven- Hauses in Bonn  und gewann dort einen Publikums-  und einen Jurypreis. Es folgten Auftritte unter anderem beim „Braunschweig Classix Festival", beim „GartenKultur- Musikfestival im Nordwesten" und beim „NDR Musiktag". Ein Stipendium der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung, das das Duo 2012 erhielt, umfasst weitere sechs Konzerte in Nordrhein-Westfalen während der Saison 2013/2014 und in der kommenden Spielsaison.

Im Frühjahr 2012 erhielten beide Musiker ein Stipendium des deutschen Musikwettbewerbs und wurden in die 57. „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ des deutschen Musikrats für die Saison 2013/2014 aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden sie zusammen mit der Fagottistin Lydia Pantzier in ihrem neu gegründeten „Rheingold Trio“ zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland spielen.

Rundfunkaufnahmen machte das Duo mit dem WDR, dem NDR und dem Deutschlandfunk mit Werken von C. M. v. Weber, R. Schumann, J. Brahms, F. Mendelssohn-Bartholdy, G. Fauré, C. Debussy, J. Françaix, F. Poulenc und L. Bernstein.

Regelmäßige Besuche bei Kammermusikkursen und namhaften Musikerpersönlichkeiten wie Sharon Kam, Jörg Widmann, Johannes Peitz, Itamar Golan, oder Markus Becker sind stets eine wichtige Ergänzung und begleiten das Geschwisterpaar neben dem Studium und den Konzerten. Bettina Aust studiert derzeit im Masterstudiengang an der Musikhochschule Lübeck bei Sabine Meyer, Robert Aust absolviert einen Aufbaustudiengang an der HMT Rostock in der Klasse von Matthias Kirschnereit.

 

- Änderungen/Kürzungen der Texte nur nach Absprache mit dem Ensemble -